• Aufarbeitung der Geschichte der Friedlichen Revolution in der Oberlausitz, um z. B. für Schulen verlässliche Quellen zu bieten d. h. Sammlung, Sicherung und Aufarbeitung von Quellen, Vor- und Nachlässen von Akteuren, regionalen Samisdaten, Zeitzeugeninterviews etc. über die Friedens-, Umwelt-, Menschenrechts- und Bürgerbewegung von regionaler Bedeutsamkeit

  • Aufarbeitung nationalsozialistischer Verbrechen

  • politisch-historische Bildungsarbeit zu Machtstrukturen, Repression und Widerstand in der DDR bzw. politisch-historische Bildung im Rahmen der Diktaturenaufarbeitung und -folgenbeschreibung und Sammlung von Zeugnissen der Opposition

  • Vervollständigung, Erschließung und Auswertung des vorhandenen Materials im Kontext des Sowjetischen Imperiums (z. B. tschechische und polnische Samisdat- und Exilliteratur)