Recherchen im Archivbestand

Wir haben, über unsere Bibliotheksräume hinaus, Räumlichkeiten zu Archivräumen erschlossen. Hier ist unsere umfangreiche Sammlung an „Grauer Literatur“ untergebracht. Darunter sind eindrucksvolle Belege einer Oppositionskultur der DDR, von Zivilcourage und Auflehnung bis zu den Zeiten des gesellschaftlichen Umbruchs 1989/90. Die Archivierung dieser Zeitzeugnisse halten wir für die genaue Rekonstruktion junger und jüngster Geschichte der Region, aber auch darüber hinaus, für sehr wichtig.

In unserem Bestand befinden sich:

  • Zeitschriften
  • Flugblätter
  • Plakate
  • Bücher, aber auch
  • gegenständliche Zeitzeugnisse.

Die „Zeitschriften“ usw. wurden unter schwierigen Bedingungen auf Wachsmatrizen- und Ormic-Maschinen gedruckt. Die Auflagen waren meist nur einige Hundert, kaum einmal über 1000 stark.


Das Archiv ist für Forschungszwecke der Öffentlichkeit zugänglich.

Grundlage des Archivs bildete der Bestand der Umweltbibliothek bis 1990. Dazu gehören:

  • Dokumente und Materialien zur allgemeinen Geschichte der DDR und der Region
  • Originaldokumente zur Geschichte der Friedens-, Umwelt- und Bürgerrechtsbewegung
  • Samisdat-Schriften („Selbstverlag“) der DDR-Opposition, die unter Umgehung der staatlichen Zensur meist unter dem Dach der Kirche herausgegeben wurden
  • Zeitungen und Zeitschriften aus der DDR und der BRD
  • Flugblätter, Plakate, Transparente aus der Wendezeit
  • der Buchbestand der Umweltbibliothek
  • gegenständliche Zeitzeugnisse

Dieser Bestand wurde seit 1990 ständig vervollständigt und ergänzt, vor allem durch die persönlichen Sammlungen von Mitgliedern der verschiedenen Großhennersdorfer Oppositionsgruppen (Friedenskreis, Zwei-Drittel-Welt-Gruppe, Umweltbibliothek).

Hinzu kamen die Sammlungen, Archive und Nachlässe

  • der Umweltgruppe Zittau
  • der Friedensgruppe und des Redaktionskreis Lausitzbotin
  • des Arbeitskreises Umwelt und Kohle Weißwasser
  • des Arbeitskreises Umwelt und Frieden Hoyerswerda
  • des Oberlausitzer Friedenskreises
  • der Arbeitsgruppe Evangelium und Menschenrechte Kittlitz
  • des Kamenzer Umweltkreises
  • von Dieter Liebig (ehemaliger Pfarrer von Deutsch-Ossig und Landrat von Görlitz)
  • von Reinhart Müller (Pfarrer in Hoyerswerda)
  • von Ludwig Ramm (ehem. Jugendwart in Löbau)
  • von Horst Reichelt (ehem. Leiter des Martinshofes in Rothenburg)
  • und Alfred Hempel (Mitbegründer des Neuen Forums) u.a.

Des weiteren umfangreiche Dokumente- und Publikationssammlung

  • zur Thematik des Volksaufstandes am 17. Juni 1953 in der DDR, speziell mit Dokumenten zur Region Oberlausitz
  • zur Thematik des Volksaufstandes 1956 in Ungarn
  • zur Thematik des „Prager Frühlings“ 1968 in der CSSR und seine späteren Auswirkungen (z.B. Charta ´77)
  • zu tschechischen Samisdat und Exilliteratur
  • zur Thematik der „Solidarnosc“-Bewegung in Polen 1980-1990

Darüber hinaus sind wir durch unsere Recherchetätigkeiten

  • im Staatsarchiv Dresden
  • in der Birthler-Behörde
  • sowie in kirchlichen und kommunalen Archiven

im Besitz umfangreicher Aktenkopien