Publikation „Uran für die Sowjetunion“

Mit einer Einführung von František Bártík.cover_uran_fuer_die_sowjetunion

Schriftenreihe des Sächsichen Landesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR, 15.

Autor: Frantisek Sedivy
Evangelische Verlagsanstalt, Leipzig 2015
9,90 Euro

In dieser Publikation, in der es um Arbeitslager und Gefängnisse in der Tschechoslowakei geht, in denen politische Strafgefangene unter lebensgefährlichen Bedingungen Uran für sowjetische Atomwaffen fördern mussten, widmet sich den Fragen:

  • Wie entstand dieses Lagersystem, welchen Einfluss hatten die Sowjets?
  • Wie sah der Alltag dieser Häftlinge aus, was waren die Gründe für ihre Festsetzung?
  • Gab es Verbindungen zur Wismut in der DDR?

Die Publikation nähert sich diesen Fragen aus zwei Perspektiven: František Bártík, Historiker und Leiter der Lager-Gedenkstätte Vojna, gibt eine anschauliche Einführung in die Geschichte des Lagerkomplexes und František Šedivý, Schriftsteller und ehemaliger Insasse, schildert in romanhafter Form seine eigenen Erlebnisse. Jahrelange Lagerhaft und entwürdigende Arbeit werden so auf eindrückliche Weise und sehr persönlich dargestellt.“

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

externer Link